mitglieder
James Clay

Peter Dörflinger
Romana Egartner
Sigrid Friedmann

geboren 1978 in Klagenfurt. Besuch der Kunstgewerbeschule in Linz, Meisterschule für Bildhauerei in Graz und Studium der Visuellen Mediengestaltung an der Universität für angewandte Kunst Wien, Auslandsjahr an der „École Supérieure d’Art Graphique“ in Paris. 2017 Förderungspreis des Landes Kärnten für Film, Fotografie und elektronische Medien. Lebt in Wien und arbeitet als bildende Künstlerin mit Video und Fotografie und an spatenübergreifenden Projekten. Es entstehen Raumskulpturen, Videoinstallationen, Bühnenprojektionen, Performances, Filme und Fotoarbeiten. Ausstellungen, Residences, Beteiligungen an Festivals und Theaterprojekten.
http://sogx.net/

Herbert Golser

besuchte die HTL für Holz- und Steinbildhauerei in Hallein, studierte bei Bruno Gironcoli in Wien, arbeitet aus Stein und Holz Strukturen heraus, die die Kostbarkeit der Materialien aus einem neuen Blickwinkel zeigen.

Sibylle von Halem
Julie Hayward
Joachim Hoffmann
Erika Inger

Lana, Italien geboren, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Ravenna und Stuttgart, arbeitet mit Stein und Holz, oder Materialien, die ihrer spielerischen Art entsprechen. Parallel zu ihrer internationalen Ausstellungstätigkeit, präsentiert sie regelmäßig ihre Arbeiten in Kärnten.
www.erika-inger.com

Ulrich Kaufmann

1974 in Feldkirchen in Kärnten geboren, ist Videokünstler und Filmemacher. Er arbeitet an experimentellen Filmen und unkonventionellen Projektionsformen für Theaterstücke, Performances, Räume und Objekte.
Die Auseinandersetzung mit Sein und Schein steht im Zentrum seiner Arbeit. Er entnimmt der Umgebung Bilder, kombiniert und bearbeitet sie und gibt sie an anderen Orten wieder. Projektionen werden reflektiert, werfen Fragen auf und lösen Gefühle aus. Beim Betrachten entstehen Geschichten - Geschichten die weiter gehen.
http://sogx.net

Andres Klimbacher
József Joka Lukács

"Ich denke, an einer Skulptur zu arbeiten, ist ein langsames, einfühlsames und gleichberechtigtes Gespräch mit dem Material. Ich glaube, Holz oder Stein kommuniziert leise durch Ratschläge, indem sie verschiedene Optionen in Bezug auf Formen, Schnitzen und Veränderungen gibt. Es hält einen permanenten kontinuierlichen, konzentrierten, frischen Wachakt in der Person zwischen Spiel und Ernst.
Die Skulptur ist zu einer vollständigen Kommunikation fähig und redet immer noch nicht zu viel."

Jure Markota
Helmut Machhammer
Gabriela Nepo-Stieldorf

Ulrich Plieschnig

geboren in Klagenfurt, aufgewachsen in Gurk, Kärnten. Studierte Malerei und scultura spaziale bei Bruno Orfei an der Accademia di Belle Arti Pietro Vannucci in Perugia, Italien und Malerei bei Walter Eckert und Markus Prachensky an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.
www.plieschnig.at

Attila Rath Geber

Bildhauer mit Sitz in Marseille, Frankreich. Er ist international vor allem auf dem Gebiet der environmentalen, kontextuellen Skulptur und großflächigen Realisierungen tätig. In seinen Arbeiten verwendet er vorwiegend Stein.
https://attilarathgeber.com

Arnold Reinthaler

1971 in Wels geboren, lebt als Künstler in Wien. Arnold Reinthaler besuchte die Fachschule für Bildhauerei in Hallein, studierte an der Kunstuniversität Linz und der Akademie der bildenden Künste in Wien (Diplom bei Bruno Gironcoli). Er promovierte mit einer kulturwissenschaftlichen Dissertation bei Thomas Macho über das Nomadische in der Kunst.
Reinthaler befragt in seinen Arbeiten Systeme der Zeitmessung und stellt dabei das subjektive Handeln in den Mittelpunkt lang andauernder Arbeitsprozesse, die vorwiegend in Stein, Papier und Lichtmedien übersetzt werden. Er modelliert am Begriff „Zeitlichkeit“, indem er etwa in ein geradezu anachronistisches Medium wie Granit flüchtige Schriftzeichen graviert, oder laufend mit Techniken der Selbstrekapitulation Modelle des „Zeitigens“ erprobt.
http://reinthaler.org

Ernst Reiterer
Rosa Roedelius

Kunst kommt aus dem Körper und wird zum Körper. Kairos Atem hilft dabei ebenso wie die Musen und Muser des täglichen Lebens. Rosa Roedelius bezeichnet sich selbst als Oneironautin der Kunst, da ein Großteil ihrer Texte, Ideen und Schöpfungen dem Zwischenland des noch nicht Schlafens und fast schon Träumens entspringen. Kunst ist ein Brennen, ein Fließen, eine ständige Veränderung, eine Entscheidung, die aus der Hand genommen und gleichzeitig in die Hand gelegt wird. Kunst kennt keine Hintertür und ist dennoch Öffnung. Türen und Fenster sind wiederkehrende Elemente in ihrer Arbeit.
http://rosaroedelius.com

Brigitte Sasshofer

Bildende Künstlerin und Autorin. Lebt und arbeitet in Wien. Künstlerische Schwerpunkte: Steinskulptur, Plastik, Objekte und Installationen, Erweiterte Fotographie, Malerei.
Preise und Stipendien: 2011-12 Staatsstipendium für Literatur; 2008 Literatur-Exil–Preis; 2005 Anerkennungspreis für Literatur des Landes Nieder-Österreich. Werke in öffentlichen Sammlungen: Graphische Sammlung Albertina / Wien, Sammlung der Universität für angewandte Kunst / Wien, Niederösterreichisches Landesmuseum / St. Pölten, Artothek des Bundes, Kulturamt der Stadt Wien.
basis-wien.at

Heike Schäfer
Peter H. Schurz

Er ist tätig als Architekt, als Dozent, als Autor, als Bildhauer, als Zeichner, als Herausgeber und Reisender zu Rad. Er erhielt verschiedene 1. Preise bei Architekturwettbewerben und eine Vielzahl an Anerkennungspreisen für realisierte Projekte. Er lebt und arbeitet in Wien, Graz und Kärnten.
www.schurzundpartners.at

Meina Schellander

"Mein bisheriges Werk umfasst vielschichtige Arbeitsfelder wie Zeichnung, Malerei, Skulptur, Objekt, Rauminstallation, Kunst im öffentlichen Raum, Fotografie, Video – es erstreckt sich über 5 Jahrzehnte. Meist sind es Reihen, Serien, in denen Phänomene innerer und äußerer Natur analysiert, transformiert, ergänzt und erweitert werden. Mein Schaffen beweist Haltung, Forschergeist, Freude am Experiment, transmediales Interesse, meist technische Perfektion, es orientiert sich konsequent an eigenen Vorgaben, nicht an den Interessen des Kunstmarktes. Visionäre Vorstellungen bestimmen oft die Inhalte der Projekte während langwieriger Ausführungsprozesse. Beharrliches Weiterarbeiten führt zu Lösungen, die manchmal wieder Neues aufwerfen. Spüre mich in einem großen Bogen, der sich langsam neigt."
Meina Schellander

Max Seibald
Anno Sieberts

Steinmetz, Restaurator und Bildhauer und meisterhaft in der Umsetzung eleganter und feiner Formen, von innerem und äußerem Gleichgewicht.
www.anno-sieberts.de

Stefan Sprenker
Egon Straszer
Inge Vavra

1942 geboren in Augsburg, lebt und arbeitet in Kärnten und Wien
1960-1965 Akad. d. bild. Künste, Wien; Diplom für Grafik, Malerei und Kunsterziehung
seit 1962 Ausstellungen; seit 1993 kuratorische Tätigkeiten
Arbeiten in div. Sammlungen (z.B. MMKK, Albertina/Wien, Uffizien/Florenz u.a.)
2005 Würdigungspreis des Landes Kärnten für bild. Kunst
Arbeitsfelder: Druckgrafik, Zeichnung, Kunst und Interventionen im öffentlichen Raum, Foto, Video
basis-wien.at

Niclas Anatol Walkensteiner
Heliane Wiesauer-Reiterer

"1967 lud Otto Eder mich erstmals auf ein paar Tage ins Krastal ein. Die damals noch völlig unberührte Natur, der Marmorsteinbruch, sowie die Energie der Künstlerkollegen, die oftmals von weit herkamen, um hier in der Isolation ihre Ideen im Stein zu realisieren, die Gemeinschaft Gleichgesinnter, die voller Idealismus, Energie und Hoffnung unter schwierigsten Bedingungen arbeiteten, beeindruckten und faszinierten mich. Das Krastal war ein offener Ort der Begegnung, der Freiheit und der Gastfreundschaft, ein Ort zu dem ich oft zurückkehren sollte, um meine Kunstprojekte zu realisieren."
www.heliane.wiesauer-reiterer.com/

Markus Wilfing
Wolfgang Wohlfahrt

Lebt und arbeitet in Kärnten und Wien, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Ravenna und Stuttgart, rege Ausstellungstätigkeit und Symposionsteilnahmen im In- und Ausland.
https://wolfgang-wohlfahrt.com

Alfred Woschitz
vorstand 2019
ehrenmitglieder

Elfriede Laimer
Helmut Müller
Christiane Nekritz
Peter Ranacher