symposion [kunstwerk] krastal 2020

1.7 - 8.8.2020

OPEN SPACE


konzept und koordination:
Attila Rath Geber, Peter H. Schurz



Die modernistischen und postmodernen Bewegungen des 20. Jahrhunderts haben die kunstbezogenen Überlegungen tiefgreifend verändert und diese Veränderungen halten bis in unsere heutige Zeit an. Veränderungen betrafen nicht nur die Ausdrucksformen die unsere Wahrnehmung beeinflussen, sondern versuchten (und versuchen kontinuierlich) die Grenzen der Definition von Kunst selbst, ihrer Position, Rolle und Funktionen in einem soziokulturellen Kontext zu erweitern. Im Rahmen dieser Versuche zog die Kunst aus dem Ausstellungsraum aus und eroberte neue Orte. Gleichzeitig blieb die Skulptur - wenn auch in erneuerter Form und mit aktualisiertem Wortschatz - im öffentlichen Raum größtenteils an der gleichen Stelle und Funktion.

In der deutschen Sprache leitet sich das Wort öffentlich vom Wort offen ab. Das Symposion „open space“ untersucht das Verhältnis von offen und öffentlich, die Nutzung des öffentlichen Raums sowie die Formen, den Ort und die Funktion des künstlerischen und nicht-künstlerischen Ausdrucks darin.

In Zusammenarbeit mit einer Gemeinde der Region laden wir Künstler ein, für einen spezifischen Kontext zu arbeiten. Anstatt ein einzigartiges Skulpturobjekt zu schaffen, werden die Teilnehmer gebeten die Eigenschaften einer Umgebung zu analysieren, zu berücksichtigen und mit ihr zu interagieren. Die Künstler sollten das Verhältnis von Skulptur und öffentlichem Raum überdenken und mit ihren künstlerischen Eingriffen neue Aspekte für ein besseres Verständnis unserer Umwelt zu schaffen.

Um diese Ziele zu erreichen, werden wir während des gesamten Symposiums in Form regelmäßiger Treffen ein Gespräch zu diesem Thema führen. Wir laden Wissenschaftler und Experten aus verschiedenen Bereichen ein und organisieren offene Konferenzen und Nebenveranstaltungen.

Mit dem Programm des Symposiums 2020 wollen wir eine neue Referenz im Bereich des Bildhauersymposiums und des 53-jährigen Bestehens von [kunstwerk] krastal setzen.