55. internationales steinbildhauer symposion

9.7 - 6.8.2022


kuratiert von : Rosa Roedelius und Heliane Wiesauer-Reiterer

SYNERGIE



In der Synergie, im Miteinander begibt man sich auf einen Schaffensweg und trifft dabei auf Fragen wie: Wer bin ich in dieser temporären Gemeinschaft? Was kommt zum Vorschein? Wohin gehe ich? Über den Ort, den Stein, die Energie des Platzes wird, in der freieren Wahl der Mittel, ein fiktives/reales Ich entdeckt: geschaffen, ein Selbstporträt, das sich im Miteinander entwickelt. Wer bin ich noch, unter den Augen-Blicken der anderen. Eine Reise ins Ich und Du.

Das skulpturale Arbeiten wird begleitet durch Tagebücher. Skizzen, Einträge, Gedanken zum Tun. Diese werden beim gemeinschaftlichen Abendmahl besprochen. Wer bin ich anfangs, wer zum Ende? Abends finden interne Gespräche über Kunst, Kunstpolitik, das Leben und über das existentielle Sein statt. Eventuell auch mit geladenen Gästen.

Die Künstlerinnen sind aufgefordert sich frei zu entfalten, zu experimentieren, Neues zu kreieren und auch zu kollaborieren. Das primäre Medium ist die Arbeit am und mit dem Stein. Zusätzlich können sich die Künstlerinnen ein anderes Medium auswählen.


teilnehmerinnen:

Maggie Dooney (IRL)
Iris von Huene (DEU)
Katharina Mörth (AUT)
Rosa Roedelius (AUT)
Špela Šedivy (SLV)
Judith Wagner (AUT)
Heliane Wiesauer-Reiterer (AUT)


programm während des symposions:

samsatag 16. juli um 17 Uhr
bildhauerhaus, krastal

Eröffnung

16. juli - 6. august
bildhauerhaus, krastal

ausstellung
Zeichnung vor Stein

jeden freitag ab 18
lauster steinbruch, krastal

Künstlergespräche mit anschließendem Besuch der Ausstellung im Bildhauerhaus

samstag, 6. august ab 17 Uhr
bildhauerhaus, krastal

Abschlußfest des Symposions